HTTPs als Rankingfaktor

Grundsätzlich ist das HTTPS-Protokoll ein weiteres Mittel um auf einer Webseite Sicherheit zu schaffen. Jedoch hat Google sich im August 2014 auch dazu entschlossen HTTPS als ein Raking-Faktor zu bestimmen. Wenn eine Website auf das HTTPS-Protokoll, so kann dies einen positven Einfluss auf das Ranking haben. Ob das HTTPS-Protokoll wirklich einen bemerkbaren Unterschied macht ist umstritten, Google selbst behauptet, dass es einen Unterschied macht, manche SEO-Agenturen behaupten jedoch das Gegenteil.  

Was ist HTTPS?

Das HTTPS-Protokoll ist kurz gesagt das sichere Kommunikationsprotokoll zur Datenübertragung. Nur mit einem HTTP-Protokoll sind alle Daten im Internet einsehbar und änder- bzw. manipulierbar. Durch das Nutzen eines HTTPS-Protokoll wird  jegliche Kommunikation verschlüsselt übertragen und ist für andere nicht manipulier- bzw. auslesbar. 

Wie richte ich ein HTTPS ein?

Bei der Einrichtung eines HTTPS-Protokoll muss ein SSL (Secure Socket Layer)-Zertifikat verwendet werden. Dieses SSL-Zertifikat muss von einer offiziellen Zertifizierungsstelle ausgestellt und bestätigt werden. Ebenfalls musst du beachten, ein mindestens 2048-Bit-Schlüsselzertifikat zu verwenden. Nach der Einrichtung ist es wichtig, dass der Browser das Zertifikat verifizieren kann.

Was tun wenn die Seite gehackt ist?

Um sicher zu gehen ob deine Seite wirklich gehackt ist, kannst du dies in der Search Console prüfen. In der Console checkst du all deine Statistiken, um sicher zu gehen ob sich jemand in deine Seite eingehackt hat. Meist erkennst du eine gehackte Seite an vielen neuen indexierten Seiten. Denn meist möchten Hacker nicht deine Seite zerstören, sondern Aufmerksamkeit bekommen. Dies machen sie dann indem sie neue Seiten auf deiner Webseite erstellen und von Google indexieren lassen. Solltest du keine offensichtlichen Indize finden, so kannst du auch einen online Security Scanner benutzen.

Nach der Sicherstellung das die Seite gehackt wurde ist es wichtig als allererstes ein Backup zu laden, welches vor dem Hackerangriff gespeichert wurde. Danach sollten sofort alle Passwörter zurück gesetzt werden damit der Hacker nicht wieder in die Datenbank herein kommt. Bei einer Malware ist es wichtig sofort ein Anti-Malware-Programm auf die Seite zu installieren um der Malware keine Chance zu lassen. Danach gilt nurnoch hoffen, dass der Hacker nicht zu viel schaden angerichtet hat.