Sie möchten, dass ihre schöne Webseite bei Google besser gefunden wird? In diesem kostenlosen SEO-Ratgeber erfahren Sie, was wirklich hinter Suchmaschinenoptimierung steckt und wie SEO funktioniert.

SEO-Baum

Suchmaschinenoptimierung Technik

Die Technik hinter einer Webseite sind die Wurzeln für den SEO-Baum. Darum ist diese der erste Bereich, dem man sich vornehmen sollte. Die technische Suchmaschinenoptimierung können Sie mit diesen 5 Schritten kinderleicht selbst beginnen. Das bringt Ihre Webseite bereits ein ordentliches Stück voran. Nur wenn diese Wurzeln kräftig und gesund sind, kann darauf eine starke Webseite wachsen.

➡ Zum Teil 1: Technische Suchmaschinenoptimierung beginnen

Inhaltlicher Optimierung

Der zweite Bereich ist der Inhalt. Hochwertiger Contet ist der Stamm in unserem SEO-Baum. Damit dieser Stamm stark und tragfähig ist, müssen gute Inhalte erstellt werden. Im 5-Schritte-Programm zur Inhaltlichen Optimierung hilft Ihnen der Ratgeber genau das für Ihre Webseite zu machen.

➡ Zum Teil 2: 5 Schritte für die inhaltliche Optimierung

SEO für User – nicht für Google

Die Krone in unserem SEO-Baum ist der User. Google hat den Nutzer im Fokus und darum werden Seiten in den Suchergebnissen bevorzugt, die das genauso machen.

Wir helfen Ihnen in 5 einfachen Schritten Ihre Webseite besser auf Ihre Nutzer auszurichten und so Schritt für Schritt zu besseren Google Positionen zu kommen.

➡ Zum Teil 3: SEO für den Webseitennutzer

Wenn Sie nicht genau Wissen, womit Sie beginnen sollen, haben wir noch eine ausführliche SEO-Checkliste, die Ihnen hilft die Probleme auf Ihrer Seite zu identifizieren.

Einführung in SEO

Wenn man sich verschiedene Aussagen von Google Mitarbeitern wie John Mueller ansieht, könnte man glauben, dass SEO total einfach ist. Man muss einfach hochwertigen Inhalt produzieren und fertig. Man braucht sich nicht um irgendwelche Links kümmern, man muss sich nicht um die Technik kümmern, das kommt alles von selbst, wenn Du nur hochwertigen Inhalt auf der Seite hast.

So leicht ist es zwar wirklich nicht, denn gerade wenn es in einem Bereich viele Anbieter gibt, reicht das nicht. Nehmen wir den Suchbegriff „Hotel in Zürich“. Aktuell gibt es 117 Hotels mit insgesamt 12 900 Betten in der Stadt. Alle wollen für diesen Begriff auf Position 1 angezeigt werden. Dazu kommen noch unzählige Buchungsplattformen und alternative Anbieter wie AirBnB, die für diesen Suchbegriff in Frage kommen.

Wenn alle diese Webseiten ähnlich hochwertigen, selbst erstellten Inhalt mit tollen eigenen Fotos haben, welche Seite soll Google dann als 1. Anzeigen?

Was sind Rankingfaktoren?

Offiziell sagt Google nicht, welche Kriterien genau in Gewichtung, das Ranking einfliessen. SEO-Experten haben durch verschiedene Test und Studien belegt, dass es rund 200 Rankingfaktoren sind, die für die Positionierung herangezogen werden. 

Nicht alle diese Faktoren sind für alle Seiten gleich wichtig. Der SEO-Ratgeber bietet eine Einführung in die wichtigsten.

Die häufigsten SEO-Fehler

Am zuerst die Gurndlagen

Selbst wenn du die 3 Kapitel gründlich durchgearbeitet hast, kann es sein, dass ein kleiner Fehler das gewünschte Resultat verhindert. Darum haben wir eine ausführliche Checkliste mit den häufigsten SEO-Fehlern zusammengestellt.